ŠKODA Scala Tageszulassung | Lieferservice nach Menden

ŠKODA Scala Tageszulassung – günstiger denn je durch Menden

Eine ŠKODA Scala Tageszulassung ist ein Neuwagen, der doch keiner ist. Was wie ein Widerspruch klingt, ist tatsächlich eine der cleversten Möglichkeiten, um in Menden mobil zu sein. Die Rede ist von einem bereits konfigurierten und auf Lager befindlichen Neuwagen, der für einen Tag in Menden oder an einem beliebigen Ort zugelassen wurde. Der Grund für die Eintragung eines Vorbesitzers in die Fahrzeugpapiere ist die damit einhergehende Möglichkeit der Rabattierung. Hierzu muss man wissen, dass die Hersteller den Verkauf ihrer Neuwagen streng reglementieren und Preisuntergrenzen eingebaut haben. Wer als Autohändler Neuwagen für Menden noch günstiger und damit kundenfreundlicher anbieten möchte, wählt somit den Umweg über eine ŠKODA Scala Tageszulassung und verwandelt ein neues Modell formell in einen Gebrauchten.

 

Jede ŠKODA Scala Tageszulassung hat einen Kilometerstand von „0“ und weist entsprechend keinerlei noch so kleine Gebrauchsspuren auf. Zudem ist die Rede von einem Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration mit allen Extras, Assistenten und Besonderheiten. Wer hier zugreift, macht ein echtes Schnäppchen, denn natürlich wirkt sich der Status als ŠKODA Scala Tageszulassung im Alltag auf den Straßen von Menden in keinster Weise aus. Auch hinsichtlich der Gewährleistung existieren kaum Einschränkungen, da die Erstzulassung meist nur wenige Tage oder Wochen zuvor erfolgt ist. Bei uns profitieren Sie von mehr als 70 Jahren Erfahrung im Automobilbereich und dem guten Ruf eines Familienunternehmens aus der Region Menden. Wir beraten Sie gern und gut.

Autos für die Region Menden – Ihr Autohaus Kosian Kaum eine andere Stadt der Region blickt auf eine so umkämpfte Vergangenheit wie Menden. In dem Ort leben rund 53.000 Menschen, wobei es sich hierbei bereits um die Zahlen seit der kommunalen Neuordnung des Jahres 1975 handelt. In früheren Jahrhunderten befand sich das alte Menden meist direkt an der Grenze zwischen Kurköln und dem Herzogtum Westfalen und damit im Märkischen Kreis. Die Ruhr fließt durch die Stadt und anders, als im Hochsauerland, finden sich nur wenige höhere Erhebungen auf dem Stadtgebiet. Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde Menden im Jahr 818. In dieser Zeit existierten Höfe auf dem heutigen Stadtgebiet und in den kommenden Jahren sollten immer wieder Burgen und Festungen errichtet und zerstört werden. Die Stadtrecht datieren auf das Jahr 1331 und auch in der Folgezeit kam es immer wieder zu kriegerischen Auseinandersetzung und im Rahmen des Dreißigjährigen Krieges zu dreimaliger Belagerung und der Eroberung durch hessische Truppen. Seit 1816 ist Menden Teil Preußens und wurde im Rahmen der Industrialisierung zu einem Standort der Metallverarbeitung. Sehenswert in Menden sind die Ruine der Burg Rodenberg, das alte Pastorat sowie die Schlossmühle. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch im Städtischen Museum und ein Blick auf die vielen Fachwerkgebäude. Die Wirtschaft des Stadt Menden wurde lange durch die Produktion von Nadeln bestimmt. Heute stammen die großen Arbeitgeber aus der Elektrotechnik und dem Bereich Gebäudeinstallation sowie der Armaturenherstellung und der Produktion von Außenleuchten. Zudem werden Sicherheitsschaltanlagen und Fahrzeugtechnik in dem Ort produziert und es existiert das weltweit größte Lager für Elektromotoren. Erreicht wird Menden über die Bundesstraßen B7 und B515, ein direkte Autobahnanschluss existiert nicht, dafür aber verschiedene regionale Bahnlinien. Von Menden sind es nur wenige Kilometer bis ins Autohaus Kosian. Unser Unternehmen wurde 1947 ins Leben gerufen und ist seitdem ein erfolgreicher und regional verwurzelter Familienbetrieb. Wir schreiben Kundenbindung groß und sind immer für Sie da. Neben einem umfangreichen Angebot an Fahrzeugen zu rekordverdächtig günstigen Preisen, bieten wir auch einen Werkstattservice und das Know-how eines Meisterbetriebs. Lernen Sie uns kennen und freuen Sie sich auf einen Autopartner aus der Region für die Region.

Noch ein Kompakter? Allerdings und zwar mit viel Stil und einer enormen Ausstattung. Der ŠKODA Scala platziert sich zwischen dem Fabia und dem Octavia und passt voll und ganz in den Kompaktbereich. Die Rede ist vom direkten Nachfolger des Erfolgsmodells Rapid, der 2019 auf dem Markt erschien. Bereits das Debüt unterstrich die Besonderheit des Scala. Gezeigt wurde das Fahrzeug in der City von Prag, genauer gesagt an der John Lennon Mauer und als „Rahmenprogramm“ wurde eigens ein Streetart-Künstler eingeladen. Künstlerisch wertvoll ist das Fahrzeug ohnehin und für die Gestaltung durch Jozef Kaban wurde auch schon ein red dot design award vergeben. Charakteristisch ist unter anderem der ausgeschriebene Markenname am Heck, der beim Scala zum ersten Mal Verwendung fand.

Aus dem Datenblatt des ŠKODA Scala

Mit einer Länge von 4,36 Meter misst der ŠKODA Scala ein paar Zentimeter mehr als sein Vorgänger Rapid. Die Golfklasse wird damit ein klein wenig überragt und doch gelingen die Maße auf derselben Plattform wie der VW Polo. Da der Tscheche 1,79 Meter breit und 1,47 Meter hoch ist, entsteht ein beeindruckender Stauraum. Mit fünf Personen im Innenraum schlagen 467 Liter zu Buche, das Maximum liegt bei 1.410 Liter. Zu den Extras im Bereich Laderaum zählen die sensorgesteuerte Heckklappe sowie allerlei Haken und Ösen, die das Ladegut sichern. Apropos Heckklappe: diese lässt sich auf Wunsch mit einer verlängerten Glasscheibe ordern, wodurch eine maximale Lichtausbeute im Innenraum erzielt wird.

Mit einem Wendekreis von gerade einmal 10,20 Meter würde der Scala sogar noch in die Kleinwagenklasse passen. Seit 2020 wird das Modell mit Benzinmotoren in vier Leistungsstufen von 90 bis 150 PS angetrieben wobei durchweg mit Turbolader und wahlweise mit Drei- oder Vierzylinder-Aggregaten gearbeitet wird. Ein Frontantrieb versteht sich von selbst und geschaltet wird meist manuell und lediglich in der Topversion mit einem Sieben-Gang-DSG. 8,2 Sekunden auf 100 km/h unterstreichen die Sportlichkeit des ŠKODA Scala, der nur bis Ende 2020 als Diesel angeboten wurde und in dieser Ausführung (und als Gebrauchtwagen) 115 PS leistet.

Extras des ŠKODA Scala

Der ŠKODA Scala trumpft nicht nur mit seiner cleveren Raumnutzung, sondern auch mit jeder Menge Ausstattung und Komfort auf. 10,25 Zoll messen die Anzeigen des digitalen Cockpit und erweisen sich als perfekte Informationsgeber. Selbiges lässt sich auch vom Touchdisplay mit seinen 9,2 Zoll Diagonale sagen, das sowohl die Navigation in Echtzeit als auch die Nutzung von allerlei Online-Funktionen darstellt. Ein echtes Highlight ist die fest integrierte Sim-Karte, die die Einbindung eines Smartphones verzichtbar macht. Dieses kann allerdings für Remote-Funktionen und den Fernzugriff genutzt werden und auch Emergency Call sowie Wetterberichte sowie die Parkplatzsuche online und die Anzeige der Benzinpreise in Echtzeit sind möglich.

Besonderheiten des ŠKODA Scala

Natürlich punktet der Scala nicht nur mit seinen digitalen Features, sondern ist auch im Bereich der Assistenzsysteme bestens aufgestellt. Automatisches Einparken ist für dieses Fahrzeuge sowohl senkrecht als auch waagerecht kein Problem und die perfekte Ausleuchtung der Straße gelingt dank LED-Technik. Ebenfalls Teil des Programms sind ein adaptiver Geschwindigkeitsregler, ein Assistent zum Halten der Spur und eine Erkennung von Fahrzeugen im Toten Winkel. Das Fahrwerk arbeitet adaptiv, die Sitze sind klimatisiert und beheizbar und sogar Wischblinker wurden aus der Oberklasse entliehen und dem Kompakten eingepflanzt.

Autohaus Kosian GmbH
Hagener Straße 183
58642 Iserlohn

Service: heute bis 16:45 Uhr geöffnet

+49 2374 97970
Team Anfahrt Kontakt